Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicke bitte hier.
20 / 22

Lieber Anwender,
sicherhlich kennst du solche Situationen:

Wir reden mit Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten oder Partnern, vereinbaren eine konkrete Sache und sind der Meinung, dass alles klar sei.

Ein Irrtum, wie sich herausstellt. Die Erwartungen auf Basis des Gespräches werden nicht erfüllt, sondern im Gegenteil, sie lösen Unklarheit und im schlimmsten Fall Chaos aus. Die Wut und der Ärgern sind groß.

Man mag es nicht für wahr halten, dieses eine Wort vermag eine solche Situation auszuösen: „EIGENTLICH“. Es ist der große Feind der Klarheit!

Es gehört zum Wortschatz. Wir verwenden es automatisch, weil unbewusst. Kaum jemand ist sich über die Wirkung im Klaren. Bis jetzt...

Beste Grüße und ein einen lebendigen Frühling wünschen

Burga Warrings und Uwe Engelhardt
Bsp.: "Eigentlich Killersätze"
  • "Eigentlich geben wir keinen Rabatt".
  • "Das sollte eigentlich so sein!"
  • "Man sagt jetzt eigentlich nicht Ja".
  • "Eigentlich geht es mir gut".
  • "Wir verstehen uns eigentlich bestens".
  • "Das liest sich eigentlich ganz gut!"
  • "Eigentlich möcht ich den Auftrag haben!"
  • "Der Mitarbeiter arbeitet eigentlich sehr zuverlässig!"
Wer diese Sätze liest und sie wirken lässt, stellt fest: Inhalt ja, aber keine Aussagekraft!

                                                                                                                          Grafik: Klaus Prüfer

Hintergrund:
Dass der Absender der Botschaft eine Absicht verfolgt, ist indiskutabel und nachvollziehbar. Für bare Münze nimmt man sie nicht. Das Wort „eigentlich“ schwächt die Aussage nicht nur, sondern signalisiert, dass er nicht 100 % dazu steht.

Deshalb streich dieses Wort aus deinem Wortschatz. 
Benenn die Dinge beim Namen; hilf dir mit Fakten, sie sprechen für sich und sprich aus, was du willst oder denkst. Dein Umfeld gewinnt Klarheit und versteht besser.
... zum Thema Klarheit:
Die richtige Unternehmensorganisation, dass heißt Mannschaftsaufstellung, ist der Schlüssel zur Bewältigung von Führungskomplexität sowie nachhaltige Methode ein motivierendes und produktives Arbeitsumfeld zu schaffen.

Mit digitaler Unterstützung der Teilversion Erfolgsmeisterei.online "Organisation / Organigramm" gelingt diese Aufgabenstellung einfach und schnell ohne Vorkenntnisse. Erklärvideos, Vorlagen und Strukturen sparen Zeit und erleichtern die Umsetzung. Hier geht es zur Vorabbestellung.




Erfolgsmeisterei GmbH
Bahnhofstraße 17
D - 82327 Tutzing
Telefon +49 (0) 8158 9975 740
Telefax +49 (0) 8158 9975 741
E-Mail: kontakt@erfolgsmeisterei.de

Persönlich haftende Gesellschafter: Erfolgsmeisterei GmbH
Geschäftsführer: Burga Warrings, Uwe Engelhardt
Registergericht: München, HRB 230948
USt.-Id.-Nr.: DE301189454

Wenn du diesen Newsletter nicht mehr empfangen möchtest, kannst du diesen hier abbestellen.